• changer1.jpg
  • changer5.jpg
  • changer7.jpg
  • changer12.jpg
  • changer6.jpg
  • changer13.jpg
  • changer11.jpg
  • changer9.jpg
  • changer4.jpg
  • changer3.jpg
  • changer2.jpg
  • changer10.jpg
  • changer14.jpg
  • changer8.jpg

Weihnachtsfeier 2014

Weihnachtsfeier 2014b    Weihnachtsfeier 2014a

Am Sonntag fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt. Pünktlich um 14:30 Uhr fanden sich 25 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren auf der Anlage ein, um einen gemeinsamen Nachmittag unter dem Motto Freude, Spaß und Spiel zu verbringen. Obwohl das Kuchenbuffet dank der Kuchenspenden reichlich bestückt war, wurden sofort die Hallenplätze in Beschlag genommen und alle wollten gleich mit dem von unserem Cheftrainer Andy geplanten Spaßturnier beginnen.
Gespielt wurde auf mehreren Kleinfeldern in immer wechselnden Doppel-Partien und die Großen mussten als Handicap mit der "falschen" Hand spielen. Um 18:00 Uhr gab es dann noch ein gemeinsames Abendessen, dass uns von „Scherers Schlemmer Bistro“ gebracht wurde. Da einige Jugendliche noch immer nicht genug vom Tennisspiel hatten, wurden im Anschluss nochmals die Schläger geschnappt und die 1-Feld-Halle erobert. Wir danken den fleißigen Helfern für ihren Einsatz und wünschen allen frohe und besinnliche Weihnachtstage.
Bericht S. Rothacker

Baden-Württembergische Meisterschaften U21

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk haben unsere hoffnungsvollen Talente Katharina Rothacker und Pascal Streit erhalten. Beide wurden zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften der U21 vom 18.12. bis 21.12. in Stuttgart-Stammheim eingeladen und sind jeweils im 32-Hauptfeld. Egal wie weit sie in diesem auserlesenen Feld kommen, die Einladung des WTB bedeutet für beide eine große Anerkennung und weitere Motivation. Und wir sind stolz darauf, dass Katharina und Pascal für den TSC Renningen antreten und wünschen beiden viel Erfolg.

 

Wir verabschieden uns von 2014 und wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Förderern des TSC ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes Tennisjahr 2015.
TSC/ro

 

 

 

 

Nachlese Weihnachtsmarkt

 

Vielen Dank sagen wir allen Gästen, die unseren Stand auf dem diesjährigen Weihnachtsmarkt besucht haben. Bei einem Glas Glühwein oder heißer Schokolade gab es gute Gespräche und so manches Wiedersehen mit Clubmitgliedern, denen man im Winter nicht so oft begegnet. Das war vergnüglich für die Besucher.

 

Aber ohne die fleißigen Helfer hinter dem Stand hätte es das Vergnügen nicht gegeben. Bedanken möchten wir uns darum ganz herzlich bei allen, die ihre Zeit eingebracht und vielleicht sogar kalte Füße bekommen haben für ihren Tennisclub.
TSC/ro

 

 

Weihnachtsmarkt 2014

Auch in diesem Jahr sind wir wieder auf dem Renninger Weihnachtsmarkt vertreten.

 

Weihnachtsmann


Kalt und winterlich soll das Wochenende werden. Da passt unser kulinarisches Konzept mit Punsch, heißer Schokolade und anderen Köstlichkeiten. Gerne zeigen wir unseren Besuchern, Mitgliedern und Förderern, was wir so alles drauf haben.
TSC/ro

 

 

 

 

Sportlerehrung 2014

Auch bei der diesjährigen Sportlerehrung war der TSC Renningen einmal mehr gut vertreten.
Zwei Mannschaften werden im nächsten Jahr auf Verbandsebene antreten.

Unsere erste Damenmannschaft hat mit großer Dominanz den Aufstieg geschafft. Verantwortlich für den Erfolg zeichnen Julia Hesse, Corinna Wolf, Charlotta Hjalmarsson, Sarah Moroff, Dagmar Hommel, Marlen Strecker, Katharina Rothacker und Josepha Scherer.

Gleichgezogen und genauso souverän haben die Herren 40 ihren Job erledigt. Gespielt haben Frank Wiehe, Michael Eiss, Ulrich Stölzer, Lars Schmitt, Thilo Jocher, Daniel Schwarz, Tobias Aickelin, Ralf Scherer, Jörg Alker, Jürgen Hanselmann, Thomas Schmid, Hardy Gebl und Günther Schweiker.

Im Jugendbereich haben sich unsere Juniorinnen den Aufstieg in die Bezirksliga erspielt und sich damit die Ehrung der Stadt Renningen verdient. Für die Mannschaft gekämpft haben Jana Alker, Annika Dietrich, Alexandra Gärtner, Julia Gärtner, Lea Mörk, Katharin Rothacker und Josepha Scherer.

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Sportlern!
TSC/ro

 

Hallen-Jugend-Bezirksmeisterschaft 2014

Der Bezirksmeister der U18m kommt aus Renningen. Pascal Streit hat im Finale Vitus Böckle vom TC Herrenberg mit 6:2, 4:6 und 10:1 in einem tollen Match niedergerungen. Im zweiten Satz wurde es nochmal spannend, dann konnte Pascal aber im Match-Tiebreak souverän das Spiel für sich entscheiden. Freuen können wir uns schon auf den nächsten Sommer, wenn Pascal unsere erste Herrenmannschaft unterstützen wird.

Weitere Teilnehmer des TSC waren Jana Alker, Josepha Scherer, Katharina Rothacker, Robert Stock, Alexander Gebl und Fabian Kohler.
Bis ins Viertelfinale geschafft hat es Robert Stock
, der sich nach großem Kampf Tim Staible (TA VfL Sindelfingen) mit 3:6 und 6:7 geschlagen geben musste.
Jana Alker
verlor erst im Halbfinale gegen die an 1 gesetzte Krasimira Huteva vom TC BW Zuffenhausen deutlich mit 1:6, 0:6. Die Überlegenheit Hutevas in diesem Feld zeigte dann auch das Finalergebnis, in dem sie ihrer Gegnerin sogar die Brille verpasste.

Katharina Rothacker musste sich ebenfalls erst im Halbfinale der an 2 gesetzten Olivia Lopez (TA SV Böblingen)mit 2:6 und 4:6 geschlagen geben.
Wir gratulieren unserem Bezirksmeister Pascal und allen anderen Teilnehmern zu ihren guten Ergebnissen.
TSC/ro

mblatt20141120pascal

 

 

 

 

 

Winterhallenrunde

An diesen wunderschönen sonnigen Oktobertagen wurde noch fleißig draußen gespielt und damit die lange Wintersaison ein kleines bisschen verkürzt. Damit ist es nun leider vorbei.

Aber Tennis wird natürlich gespielt und zwar mit einem neuen Rekord in der Winterhallenrunde. Bei den Aktiven und Senioren sind allein 7 Mannschaften gemeldet, dazu kommen 4 Jugendmannschaften, 3 Junioren- und 1 Juniorinnenmannschaft. Hierzu wünschen wir allen Teilnehmern gute Gegner (das ist im Winter leider nicht immer selbstverständlich) und viel Erfolg. Eine gute Basis für Erhalt oder Verbesserung der eigenen Leistungsklasse ist oft schon im Winter gelegt worden. Wir drücken die Daumen.
TSC/ro

 

 

 

Jugendturnier Renningen/Rutesheim

Eine Woche mit internationalen Gästen, vielen verschiedenen Sprachen und vor allem mit begeisterndem Tennissport liegt hinter uns.

Danke sagen wir allen fachkundigen Besuchern, die trotz des kühlen Augustwetters für eine tolle Kulisse gesorgt haben, bei unseren Gästen im Catering-Bereich, die dafür aber auch mit einer kulinarischen Auswahl wie im Restaurant verwöhnt wurden. Bedanken möchten wir uns auch bei allen Helfern aus dem Verein und aus dem Freundeskreis, ohne die ein solches Mammut-Projekt nicht zu stemmen wäre. Turnierbüro, Catering, Kasse, Shuttle-Service, Filmteam, Technik Auf- und Abbau, Platzpflege, Ballkinder mit Betreuern und die fleißigen Kuchenbäckerinnen dürfen ebenfalls nicht unerwähnt bleiben, pro Tag wurden ca. 10 Kuchen verspeist. Der Verzicht auf das eigene Tennisspiel  in dieser Woche ist nicht immer selbstverständlich, auch hierfür bedanken wir uns ganz herzlich.

Finalergebnisse:
Boys 14: Egor Noskin (RUS) – Daniils Batmanovs (LAT) 7:5, 6:3
Girls 14: Daniela Vismane (LAT) – Mihaela Lorena Marculescu (ROM) 6:2, 6:3
Boys 16: Gabriel Huber (AUT) – Patrick Schmitt (Bamberg) 6:3, 6:1
Girls 16: Anastasia Potapova (RUS) – Elizaveta Volodko (RUS) 7:5, 6:2

In der Altersklasse U 16 vergibt der Jugendcup auch den Titel „Internationaler Deutscher Jugendmeister“, den in diesem Jahr somit eine Russin und ein Österreicher führen dürfen.

Ab jetzt darf wieder selbst gespielt werden, und das hoffentlich bei etwas wärmeren Temperaturen. Wir sind schließlich noch im Sommermonat August. TSC/ro

 

 

 

Jugend Cup Renningen/Rutesheim

Kopf

Als 1998 das internationale Jugend-Tennisturnier (damals noch als Leonberger Bausparkassen Cup) auf den Anlagen des TSC Renningen und des TC Rutesheim aus der Taufe gehoben wurde, brachten allenfalls die größten Insider das Städtchen Renningen mit Tennis in Verbindung: Bianka Lamade , die 2001 mal auf Platz 59 der Weltrangliste stand, kommt ebenso aus Renningen wie Thomas Schöck, der als College-Spieler Karriere machte und in der Weltrangliste immerhin auf Platz 765 geführt wurde.

Mittlerweile sind Renningen und Rutesheim zahlreichen aktuellen Weltklassespielerinnen und -spielern ein Begriff – haben sie doch selbst schon beim besten deutschen Jugendturnier, das in diesem Jahr vom 16. bis 23. August stattfindet, aufgeschlagen. Der Lette Ernests Gulbis, die aktuelle Nummer 10 der Welt, hat vor den Toren der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart ebenso seine Visitenkarte abgegeben wie der Kasache Andrei Alexandrowitsch Golubew (aktuell ATP 54) und der hochbegabte Elsässer Jean-Hugues Herbert. Das deutsche Damen-Team um Angelique Kerber glänzte beim Jugend Cup ebenfalls: Die Kielerin gewann 2000 die U12-Konkurrenz.

Am Samstag startet auf den Anlagen des TSC Renningen (Hauptanlage), des TC Rutesheim und der TA SV Perouse die Qualifikation zum diesjährigen internationalen Jugend Cup(16.–23.August), dem einzigen Jugend-Tennis-Turnier der Tennis Europe Junior Tour (TE), das in beiden Altersklassen der höchsten Kategorie-1 angehört. Am Start sind Mädchen und Jungen der Altersklassen U14 und U16. Und wie in jedem Jahr wollen auch 2014 wieder etliche Talente aus der Region beweisen, dass sie mit den knapp 400 Jung-Cracks mithalten können, die aus insgesamt 42 europäischen Ländern zu dem seit 1998 veranstalteten Traditionsturnier reisen.

Angeführt wird die Meldeliste bei den Mädchen U14 von der Rumänin Mihaela Lorena Marculescu, der Nummer 17 der europäischen Rangliste. Beste Deutsche bei den jüngeren Mädchen ist die Stuttgarterin Ann Catrin Hummel, die auf Position 25 der Meldeliste rangiert. Bei den U14-Jungs steht der Georgier Nikoloz Davilanidze, die Nummer 8 der Welt, ganz oben auf der Meldeliste. Mit dem Munderkinger Fabian Penzkofer kann das Jugend Cup Team in dieser Altersklasse einen Spieler präsentieren, der sich letzte Woche mit dem deutschen Team im tschechischen Prostejov den Weltmeistertitel der U14-Konkurrenz sichern konnte. Der Oberschwabe steht derzeit auf Platz 65 der internationalen Bestenliste.

Im Hauptfeld mit dabei ist auch der 14-jährige Böblinger Nic Wiedenhorn. Bei den Mädchen U16 stehen zwei Russinnen auf den Plätzen 1 und 2 der Setzliste - die 15-jährige Valeriya Yuschenko und die erst 13-jährige Anastasia Popova. Beste Deutsche ist in dieser Altersklasse Eva-Marie Voracek vom TC Memmingen. Die 15-jährige Allgäuerin führt die Riege der insgesamt elf deutschen Juniorinnen an, die sich bereits für das Hauptfeld beim Jugend Cup qualifiziert haben -darunter mit Eden Sophie Schlagenhauf (Metzingen) und Janina Scheffbuch (Fellbach) auch zwei Spielerinnen aus der Region.

In der “Königsklasse” der Junioren U16 steht der Weißrusse Mikalai Haliak, der in der TE-Rangliste auf Platz 12 geführt wird. Bester Deutscher bei den Junioren ist als Nummer 93 der Bestenliste der Berliner Robert Strombachs. Absagen musste dagegen verletzungsbedingt der hoch veranlagte Detmolder Louis Weßels, ein nicht nur wegen seiner Größe von knapp zwei Metern spektakulärer Spieler, dem Experten eine große Zukunft voraussagen.

Eine Zukunft wird’s auch für den Jugend Cup geben. Obwohl in diesem Jahr kein Unternehmen als Hauptsponsor fungiert, ist das Veranstaltungsteam zufrieden: “Wir konnten die finanziellen Lasten auf mehreren Schultern verteilen und arbeiten dennoch daran, für die Zukunft wieder einen Haupt- oder Titelsponsor zu bekommen.“

Der Eintritt zum Jugend Cup ist frei. Für Speisen und Getränke für Zuschauerinnen und Zuschauer ist auf allen Tennisanlagen gesorgt.

2014 Spielszene  2014 Catering

 

 

Abschluss Verbandsspiele

Die Verbandsspiele 2014 sind gespielt. Die letzten 5 Begegnungen wurden am Wochenende absolviert, große Überraschungen gab es keine mehr. Der Aufstieg in die Bezirksliga unserer Juniorinnen stand schon vorher fest, allerdings ließen die jungen Damen bei ihrem 7:2 Erfolg bei der TA NLV Vaihingen auch keinen Zweifel an ihrer Klasse aufkommen. Am Erfolg beteiligt waren Katharina Rothacker, Alexandra Gärtner, Josepha Scherer, Julia Gärtner, Annika Dietrich, Jana Alker, Carolin Tepel und Lea Mörk. Herzliche Gratulation!

 

Ein letztes Mal die Ergebnisse des Wochenendes:

Juniorinnen – TA NLV Vaihingen                     7:2

Herren 50 1 – Mötzingen                                      8:1  

Herren 50 2 – SPG Hausen/Münkl./Merkl.   6:0      

Herren 1 – Eltingen                                              6:3

Herren 2 – TC Leonberg 2                                  4:5

 

Erfolge feiern können auch unsere Hobby-Damen. Nicht zu schlagen waren sie in diesem Jahr.

Die Hobby Damen (Staffel) haben in diesem Jahr alle vier Spiele gewonnen und damit den ersten Platz belegt. In der von uns gemeldeten Runde wird nur Doppel gespielt, also vier Doppel pro Spiel. Da wir weder auf- noch absteigen können, geht es hier hauptsächlich um den Spaß und die Freude am Tennissport, was aber nicht heißen soll, dass wir nicht gewinnen wollen und das haben wir geschafft! Die netten Begegnungen in freundschaftlicher Atmosphäre haben wir sehr genossen und freuen uns auf die kommende Saison.

(Bericht Erika Linke)

Auch zu diesem Erfolg gratulieren wir herzlich!

 

Nur noch knapp 3 Wochen sind es bis zu unserem Internationalen Jugendturnier. Wenn Sie uns unterstützen möchten, tragen Sie sich bitte in die Doodle-Listen oder in die Aushänge unter der Pergola ein. Wir freuen uns auf jeden Einzelnen, aber auch auf ganze Mannschaftseinsätze.

TSC/ro

 

 

 

Damen auf Verbandsebene

Geschafft! Die erste Damenmannschaft spielt im nächsten Jahr endlich wieder auf Verbandsebene. Und das hoch verdient. Auch am Sonntag gab es bei dem 8:1 Sieg für die Deufringer Damen nichts zu holen. Herzliche Gratulation an Julia Hesse, Corinna Wolf, Charlotta Hjalmarsson, Sarah Moroff, Dagmar Hommel, Marlen Strecker, Katharina Rothacker und Josepha Scherer, die im Doppel mit Julia Hesse ein erfolgreiches Debut in der Damenmannschaft feiern durfte.

Alle Ergebnisse des Wochenendes:
Juniorinnen – TA SV Böblingen               6:3                 

Junioren 2 – TA VFL Ostelsheim             3:3 gew.

Herren 50 1 – Schönaich                         2:7
Herren 50 2 – TA Sv Sillenbuch             
1:5
Herren 60 – TC Heidenheim                   2:4

Damen 1 – Deufringen                            8:1                    
Herren 1 – TC Ameisenberg                  
6:3
Herren 2 – Ehningen                              
3:6
Herren 3 – Heimsheim                            8:1

Die letzte Möglichkeit bei Verbandsspielen zuzuschauen gibt es am kommenden Wochenende. Die Mannschaften Herren 50 1 und 2 haben das letzte Spiel der Saison am Samstag ab 14.00 Uhr daheim und am Sonntag ab 10.00 Uhr gibt es das Saisonfinale der ersten Herrenmannschaft. Die Herren 2 sind zu Gast beim TC Leonberg. Das letzte Spiel unserer starken Juniorinnen, die den Aufstieg in die Bezirksliga schon in trockenen Tüchern haben, findet leider auch auswärts beim TA NL Vaihingen statt. Spielbeginn ist hier am Samstag um 9.00 Uhr.
TSC/ro

 

Endspurt

Beinahe an einer Hand abzählen kann man die verbleibenden Spiele in dieser Verbandsrunde.
Unsere Juniorinnen haben mit dem 8:1 gegen den Canstatter TC einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg geschafft.
Die erste Juniorenmannschaft beendet nach der 2:7 Niederlage gegen Böblingen 3 die Saison auf einem beachtlichen zweiten Tabellenplatz. Junioren 2 gewannen gegen die SPG Stammheim/Zuffenhausen mit 4:2 und können am nächsten Samstag mit einem weiteren Sieg den Klassenerhalt sichern.
Auch die erste Herrenmannschaft ist mit dem 7:2 Sieg gegen Holzgerlingen 
wieder auf Kurs.
Am Sonntag haben Damen 1, Herren 2 und 3 Heimrecht. Auswärts beim TC Ameisenberg kämpfen die Herren 1 um den Sieg.
Parallel zum Endspurt der Verbandsrunde laufen bereits die Vorbereitungen für das Internationale Jugendturnier. Helfer werden noch in allen Bereichen gesucht. Eintragen können Sie sich über 
die verschickten Doodle-Links oder auf den aushängenden Listen vor dem Clubhaus. Jede helfende Hand ist wertvoll für das Gelingen unseres weit über Renningen/Rutesheim hinaus bekannten tollen Turniers.
TSC/ro

 

 

Verbandsspiele 2. Teil

Endlich - die Verbandsrunde hat wieder Fahrt aufgenommen.

Voll auf Kurs liegen unsere Damen, die sich nach ihrem 8:1 Erfolg über die SPG Rutesheim/Flacht den  Aufstieg in die Verbandsliga wahrscheinlich nicht mehr nehmen lassen werden. Nach der zweiten knappen 4:5 Niederlage muss dieses ambitionierte Unterfangen bei den Herren 1 leider auf das nächste Jahr vertagt werden.

Am Samstag gibt es das wahrscheinlich spannendste Aufstiegsduell der Saison auf unserer Anlage zu sehen. Die Herren 40 1 treten gegen die bisher ebenfalls ungeschlagene Mannschaft des TC Leonberg mit Trainer Christian Bopst um die Tabellenführung und den Aufstieg in die Verbandsliga an. Zuschauer und Unterstützer sind hier dringend erwünscht. Der Heimvorteil kann den entscheidenden Punkt bringen.

Um 9.00 Uhr eröffnen unsere leistungsstarken  Juniorinnen diesen Wettkampftag. Ab 14.00 sind die Mannschaften Damen 40, hier geht es
um den Aufstieg in die Oberligastaffel , Damen 50 1 und Herren 60 sowie die bereits angekündigten Herren 40 1 am Start.

Am Sonntag spielen ab 10.00 Uhr die Mannschaften  Damen 1, Herren 1 und Herren 30 auf unserer Anlage.

Die Ergebnisse des letzten Wochenendes zusammengefasst: 

Kids-Cup U12

1:5
Juniorinnen – Sindelfingen 3 9:0
Junioren 1 – Weil im Schönbuch 2 6:3
Junioren 2 – Ostelsheim 3:3 verl.
Damen 40 – Wendlingen/Neckar 2:4
Damen 50 1 – Kluftern 1:5
Damen 50 2 – Sandwasen/Schömberg 2:4
Herren 40 1 – Asemwald 8:1
Herren 40 2 – Darmsheim 6:0
Herren 50 2 – Calmb./Neuenbürg 2:4
Herren 60 – Gaildorf 1:5
Herren 65 – Bad Herrenalb 3:3 gew.
Damen 1 – SPG Rutesheim/Flacht 8:1
Herren 1 – TA KV Stuttgart 4:5
Herren 2 – Weissach-Flacht 8:1
Herren 3 – Neuweiler 8:1
Herren 30 – Böblingen 1:8

 

 

3 Aufsteiger an einem Wochenende

Ein hartes Stück Arbeit war das am vergangenen Samstag, ehe die Herren 40 1 den Aufstieg in die Verbandsliga feiern konnten. 3:3 stand es nach den Einzeln, deutlich wurde je 1 Doppel verloren und gewonnen. Das 3. Doppel musste also die Entscheidung bringen. Und Uli Stölzer und Lars Schmitt behielten die Nerven in dem Aufstiegskrimi und holten den letzten Punkt mit 6:3, 3:6 und 10:8. Das war eine großartige Leistung gegen den starken TC Leonberg. Am Erfolg beteiligt sind Frank Wiehe, Michael Eiss, Uli Stölzer, Lars Schmitt, Tobias Aickelin, Ralf Scherer, Daniel Schwarz, Jürgen Hanselmann, Thilo Jocher und Thomas Schmidt.

Gleich weiter zum nächsten Aufsteiger. Die Herren 40 2
mit Daniel Schwarz, Jörg Alker, Jürgen Hanselmann, Thomas Schmidt, Günther Schweiker, Ralf Scherer und Hardy Gebl spielen im nächsten Jahr in der Staffelliga.

Und auch ein erfolgreiches Damenteam gibt es beim TSC. Die Damen 40 haben den Sprung in die Oberligastaffel gemeistert. Gespielt haben Antje Graseck, Daniela Hermann, Silke Bosch, Bettina Irmscher, Ellen Schuhmacher, Renate Ohngemach, Brigitte Kuhlmann und Gaby Kiehne.

Herzliche Gratulation allen Aufsteigern.

Hier nun alle Ergebnisse der letzten Woche:

Junioren 1 – TA VFL Sindelfingen 4:5 
Junioren 2 – Heimsheim                              0:6
Damen 40 – TC Wimpfen                            6:0
Damen 50 1 – Weiler zum Stein 2:4
Damen 50 2 – SC Stammheim                    4:2
Herren 30 – Bettringen                                                1:8
Herren 40 1 – TC Leonberg                         5:4
Herren 40 2 – SC Stammheim                     3:3 gew.
Herren 50 1 – Vaihingen-Rohr                   2:7
Herren 60 – Hochberg-Neckarrems         2:4
Herren 65 – Sillenbuch                                 0:6
Damen 1 – Gechingen/Ostelsh. 9:0
Herren 1 – Doggenburg 2    6:3
Herren 2 – Malmsheim                                                6:3
Herren 3 – SPG Jett./Mötzingen              8:1

 

 

 

 

 

 

 

Was für ein Wochenende!

Erstmalig gab es über 100 Teilnehmer beim Beach-Volleyball-Turnier auf dem liebevoll hergerichteten Beachplatz des TSC.
Trotz der bärenstarken Konkurrenz gewann zum 5. Mal in Folge das Team „Old Schmäddahand“, auf den Plätzen folgten die Teams „Sex on the beach“ und „Die VINCI’s“. 
 
Das Wetter meinte es gut in diesem Jahr mit den Beach-Sportlern, Zuschauer gab es reichlich und nach der Siegerehrung 
ging niemand nach Hause. Denn die aufgebaute Großleinwand ließ die Vorfreude auf das WM-Vorrundenspiel Deutschland gegen Ghana ordentlich wachsen. Bis 2.00 Uhr morgens wurde bewirtet und gefeiert.
Philipp Zürn bedankt sich bei allen Helfern, ohne die ein Event dieser Größenordnung nicht zu stemmen wäre und ein ganz besonderer Dank geht an Uwe Prillinger, Ralf Scherer und Armin Schöck.

20140621 Beachturnier       20140621 Beachturnier4

20140621 Beachturnier3      20140621 Beachturnier2

Trotz der kurzen Nacht ging es am nächsten Morgen pünktlich um 11.00 Uhr mit dem  Tag der offenen Tür weiter. Hier war der Publikumsstrom dann leider nicht mehr ganz so groß wie am Vorabend. Die angebotenen Vorträge „richtiges Tapen“ und „Entgiften und Neuprogrammierung des Stoffwechsels“ fanden vor einem kleinen, sehr interessierten Publikum statt. Ein herzliches Dankeschön an die Referentinnen Susanne Prohl und Martina Klein.

 

Und jetzt? Jetzt folgt die 2. Hälfte der Verbandsrunde, die Mannschaften kämpfen für ihre ausgegebenen Ziele und die Zuschauer unterstützen die Spieler zahlreich. So wünschen es sich die Herren 40 am Samstag, am Sonntag haben Herren 2 und 3 und Herren 30 Heimspiele.
TSC/ro

 

 

 



Anmelden

Kontakt

Logo TSC Internet

Gottfried-Bauer-Str. 50
71272 Renningen
Deutschland

Tel.: 07159 6135
Fax: 07159 901358

E-Mail: info@tsc-renningen.de
Kontaktaufnahme mit dem TSC Renningen

Geschäftsstelle >

Impressum >

Trainingspläne

Hier finden Sie die aktuellen
Sommertrainingspläne-Jugend (pdf) >
Stand: 24.04.2014